Heiß, schön, unvergesslich! – Die QuerChorallen bei Nordakkord in Leipzig

(Fotos und Collage S. Schönbrunner)

 

Es war ein heißer Sommer in diesem Jahr 2015, und wir Querchorallen fuhren Mitte August nach Leipzig zum Chorfestival des Nordens – Nordakkord.

Heiß war es am Freitag während unseres morgendlichen Auftritts in den Leipziger Einkaufspassagen, als wir das Publikum mit unserem Gesang verzauberten und einige gar zu Tränen rührten.  Noch heißer war es im Scheinwerferlicht des Hauses Leipzig bei unserem abendlichen Auftritt, als wir im Schweiße unseres Angesichts wirklich alles gaben und mit rhythmischem Applaus belohnt wurden.  Wieder heiß war es am Samstag, als wir gemeinsam mit den anderen Chören des Festivals am Augustplatz vor der Oper für den bevorstehenden Flashmob übten und danach zum Leipziger Hauptbahnhof zogen, um dort die Reisenden mit unserem Gesang zu überraschen.

Schön war es!  Schön waren die abendlichen Konzerte der Chöre im Haus Leipzig und die Stimmung und Atmosphäre dort.  Schön war das Hotel Alt-Connewitz, in dem die meisten von uns wohnten, und der Connewitzer Kiez, in dem wir ausgingen.  Schön war die Zeit, die wir verbrachten mit all den anderen, die gekommen waren um dabei zu sein – beim Singen, beim „Workshoppen“ und „Flashmobben“, beim ausgelassenen Feiern und Tanzen. 

Es waren heiße, schöne und unvergessliche Tage, die wir gemeinsam mit den anderen Chören und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Festivals genossen haben.  Wir danken den Tollkirschen für die tolle Zeit in der schönen Stadt Leipzig.  Ganz besonders bedanken wir uns bei unserer phantastischen Chorgötti für die wunderbare Betreuung.

Wir freuen uns schon heute auf den nächsten Nordakkord und das Wiedersehen mit allen!

(Thomas Alexander)