queer-carmina in Berlin am 8. Juli 2018 in der UdK Berlin

Carl Orffs "Carmina Burana" sind das weltweit am häufigsten aufgeführte Chorwerk der Musikliteratur. Im Sommer 2018 wurde sie erstmals von einem Zusammenschluss queerer Ensembles in Berlin dargeboten. Dazu haben sich sechs Chöre und das homophilharmonische Orchester concentus alius zusammengetan. Die Dirigentin des Orchesters, Christiane Silber, leitete die Aufführung am 8. Juli im Konzertsaal der UdK. Die Einstudierung der Chöre wurde in Gemeinschaftsarbeit von den Leiterinnen und Leitern der queeren Sangesgruppen geleistet. Mit dabei waren: canta:re (Leitung: Thomas Noll), Classical Lesbians (Sibylle Fischer), Die Kessen Berlinessen (Barbarella Olm), Männer-Minne (Holger Perschke), Rosa Cavaliere (Katrin Schüler-Springorum) und QuerChorallen (Kristina Hays). Die Solopartien übernahmen Sibylle Fischer und Kristina Hays, Sopran, Tobias Link, Tenor, und Christian Oldenburg, Bariton.